BIM – Building Information Modeling

Building Information Modeling (BIM) ist die Methode, die in komplexen Bauvorhaben Kostensicherheit, Variantenvergleiche sowie einen optimierten Prozessverlauf ermöglicht. Mit BIM bilden Sie ein Bauwerk evolutionär über seinen gesamten Lebenszyklus mit allen relevanten Informationen ab – vom ersten Entwurf über den Bau bis zum Betrieb.

Die wichtigsten Vorteile der BIM-Anwendung im Bauprojekt:

  • Datenqualität und deren ständige Verfügbarkeit
  • Einfache, schnelle Visualisierung von Planungsergebnissen
  • Kein Verlust von Planungsinformationen an den Schnittstellen der verschiedenen Planer und Gewerke
  • Verwendung über den gesamten Lebenszyklus und damit Kosteneinsparungen auch in späteren Nutzungsphasen des Gebäudes

Was ist BIM?

Eine modellbasierte Planungsmethode, die auf einem 3D-Modell aus attributierten Bauteilen basiert, also einer Kombination von 3D-Geometrie und alphanumerischer Information. Über die verschiedenen Phasen der Planung, Erstellung und Nutzung von Gebäuden wird das Bauwerksmodell fortgeschrieben und bildet so die Grundlage zur Integration der einzelnen Prozesse.

BIM ist wesentlich mehr als ein virtuelles Modell mit hinterlegten Informationen. Es ist vielmehr eine Managementmethode mit dem Ziel durchgängiger Dokumentation und maximaler Transparenz. Zentraler Bestandteil sind die Fachmodelle mit allen physikalischen und funktionalen Eigenschaften. Eine Informationsdatenbank und Entscheidungsgrundlage für den gesamten Gebäudelebenszyklus – von der Vorplanung bis zum Rückbau.

Je mehr konkrete Informationen in den frühen Planungsphasen vorliegen, umso weniger werden spätere und damit kostenintensivere Änderungen auftreten. Oder wenn sie gewünscht werden, kann man die Konsequenzen jeder Änderung schnell und eindeutig bewerten. BIM macht zudem die fachübergreifende Zusammenarbeit aller Planungsbeteiligten sowie einen besseren Informationsaustausch möglich.

INVISCOtec ist Ihr BIM-Partner

BIM ist ein hochaktuelles Thema, nicht nur in der Baubranche. Im Rahmen unzähliger Gespräche mit Kollegen und weiteren interessierten Personen mit unterschiedlichem Wissensstand in Bezug auf BIM werden immer wieder folgende Fragen gestellt:

„Stellen sich die versprochenen Mehrwerte wirklich ein?“

Der Mehrwert von BIM steckt im „I“ für Information, den alphanumerischen Daten eines Modells, die von allen Planungsbeteiligten von Anfang an über alle Folgeprozesse hinweg gleichermaßen genutzt werden können. Da wir diese Informationen und die resultierenden Mehrwerte optimal nutzen wollen, haben wir Softwaretools selbst geschrieben und an der Entwicklung kommerzieller Produkte mitgewirkt. Diese Tools ermöglichen es uns durch Eingabe einiger weniger Parameter z. B. eine raumweise Luftmenge automatisch zu berechnen, Nutzungsprofile zu hinterlegen, überschlägige Heiz- und Kühllast-Ermittlungen durchzuführen (bereits in frühen Leistungsphasen wie z. B. der Grundlagenermittlung) und selbstverständlich auch Auswertungen durchzuführen. Auch die Ausgabe von Raumbüchern ist hier inbegriffen.

„Was bringt mir BIM als Planer oder Bauherr?“

Der individuelle Nutzen liegt im optimierten Planungsprozess. Das 3D-Modell des Gebäudes in Verbindung mit den alphanumerischen Informationen wird über die verschiedenen Phasen der Planung, Erstellung und Nutzung des Gebäudes fortgeschrieben und bildet eine zentrale Informationsdatenbank (kein langes Suchen von Informationen mehr), auf welche ständig zurückgegriffen werden kann.

BIM als Prozess sorgt für eine bessere fachübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den Beteiligten, sorgt für hohe Transparenz und eine genauere und transparente Dokumentation. Durch früher verfügbare, konkrete Informationen können kostenintensive Änderungen in späten Planungsphasen vermieden werden und somit Termin- und Kostenpläne besser eingehalten werden.

INVISCOtec hat mit diversen Softwarehäusern Schnittstellen geschaffen, welche eine verlustfreie Datenübertragung zwischen den unterschiedlichen Softwaretools ermöglicht. Und das nahezu in Nullzeit.

Hierdurch lässt sich wertvolle Planungszeit sparen, die Fehlerhäufigkeit deutlich reduzieren und somit Kosten senken. Auf diese Weise können Synergieeffekte im Planungsteam selbst entstehen und genutzt werden. BIM gibt dem Planer die Zeit und Flexibilität sich auf seine Kernaufgabe zu konzentrieren.

Wir sind von einem offenen BIM-Konzept überzeugt

Die komplexen Anforderungen der Bauindustrie mit ihren zahlreichen Schnittstellen werden heute nicht durch eine einzige Softwarelösung abgedeckt. Daher haben wir uns dem sogenannten open BIM verschrieben – eine softwarehersteller-unabhängige Variante des BIM-Prozesses auf IFC-Basis (Industry Foundation Classes), das die Kommunikation verschiedener Systeme und Informationsmodelle ermöglicht.

Die Koordination unterschiedlicher Softwareprogramme im Zuge des open BIM ist unsere Spezialität. Wir haben eine bewiesene Expertise darin, die Kommunikation unterschiedlicher Programme für den BIM-Prozess zu verbessern. Zur optimalen Nutzung der Informationen – den alphanumerischen Content – haben wir selbst Softwaretools entwickelt und an der Realisierung kommerzieller Produkte mitgewirkt.

Alle am Bau Beteiligten sollen in der Lage sein, unabhängig von den von ihnen verwendeten Werkzeugen reibungslos zusammenzuarbeiten.

Unser Engagement in der Weiterentwicklung von BIM

Da BIM für INVISCOtec ein Meilenstein in der Entwicklung der Baubranche ist, sehen wir es als unsere Aufgabe an, diese Planungsmethode mit voranzutreiben.

Lernen Sie uns kennen! Wir bieten Ihnen ein unverbindliches Vorabgespräch an.

Nehmen Sie jetzt Kontakt zu uns auf!